Schützenverein 1932 e.V. Petersberg

Willkommen beim Schützenverein 1932 e.V. Petersberg
Schützenfest 2017 - Programm - PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 04. September 2017 um 12:35 Uhr
Programmflyer Schützenfest 2017
Aktualisiert ( Montag, den 04. September 2017 um 21:10 Uhr )
 
Schützenfest Petersberg PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 04. September 2017 um 12:23 Uhr

Der Schützenverein Petersberg veranstaltet in der Zeit vom 09. bis 10. 09. 2017 rund um das Schützenhaus Petersberg sein traditionelles Schützenfest.
Die Aktiven sowie die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine treffen sich am Samstag, den 09.09.2017 um 19.00 Uhr im Schützenhaus zu einem Sektempfang. Im Anschluss daran erfolgt die Verabschiedung der scheidenden sowie die Proklamation der neuen Königsfamilien.

Königsfamilie 2017


Die Königswürde konnte in diesem Jahr von Benedikt Weber (hinten Mitte) errungen werden. Jugendkönig ist Robin Stupp (vorne Mitte). Dem Schützenkönig zur Seite stehen die Schützen/innen Albert Heck als 1. Ritter (hinten links) und als 2. Ritter Melanie Pfalzgraf (hinten rechts). Die Jugendkönigsfamilie wird vervollständigt durch die beiden Jugendritter Christian Müller (vorne rechts) und Hannah Stasch (vorne links).

Während den Programmpunkten und danach Live-Musik von Stefan Scheich!

Die Proklamation der diesjährigen Gemeindekönigs- und Gemeindejugendkönigsfamilie sowie die Bekanntgabe des Gewinners des Bürgermeister - Hillenbrand - Gedächtnispokal - Schießens erfolgt am Sonntag den 10. 09. 2017 ab 12.00 Uhr im Schützenhaus. Vor der Proklamation der Gemeindekönigsfamilien findet um 9.00 Uhr unter Mitwirkung der Schützenmusikanten Petersberg in der Rabanus-Maurus- Kirche der traditionelle Festgottesdienst statt. Um 14.00 Uhr Aufstellung am Rathausplatz Petersberg zum traditionellen Festzug durch die Straßen der Gemeinde. Anschließend bieten wir im Schützenhaus Kaffe und Kuchen sowie Leckers vom Grill.

 

Aktualisiert ( Montag, den 04. September 2017 um 21:12 Uhr )
 
Erste Luftgewehrmannschaft auch auswärts mit Doppelerfolg PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 13. November 2016 um 20:47 Uhr

Erste Manns...
Erstmals in dieser Wettkampfsaison musste die erste Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins 1932 e.V. Petersberg auswärts antreten. Der am Sonntag den 06.11.2016 stattgefundene dritte Wettkampftag in der Luftgewehr Hessenliga wurde auf der Standanlage des Schützenvereins SSV Großenhausen ausgetragen. Neben der Mannschaft des Gastgebers musste die Petersberger Mannschaft noch gegen die Schützen des SV Stärklos antreten. Der Wettkampf gegen Stärklos begann um 11.30 Uhr. Der gegen den Gastgeber um 15.15 Uhr.

Gegen die Schützen aus Stärklos waren Jana Heck (396 Ringe), Johanna Tripp (391 Ringe) Mona Heck (390 Ringe), Michael Döllinger (389 Ringe) und Kirsti Rieckhoff (381 Ringe) mit ihrem erzielten Gesamtergebnis von 1947 Ringen deutlich überlegen. Der Gegner erzielte 1922 Ringe. Dieser Wettkampf wurde mit 4:1 Punkten gewonnen. Jana Heck gelang es in diesem Wettkampf als einzigem Teilnehmer eine Zehnerserie mit 100 Ringen zu erzielen.

Das gute Gesamtergebnis konnte am Nachmittag gegen die Schützen des SSV Großenhausen nochmals gesteigert werden und zwar auf 1958 Ringe. Jana Heck (konstante 396 Ringe), Johanna Tripp (ebenfalls 396 Ringe), Mona Heck (mit 394 Ringen – knapp dahinter), Michael Döllinger (393 Ringe – erstmals über „90“) sowie Kirsti Rieckhoff (379 Ringe) trugen das Ihrige hierzu bei. Der SSV Großenhausen war mit seinen erzielten 1920 Ringen chancenlos. Der zweite Wettkampf wurde ebenfalls mit 4:1 Ringen gewonnen. Jana Heck konnte bei ihrem Wettkampf zwei hervorragende Zehnerserien mit Hundert Ringen erzielen! Johanna Tripp und Alicia Munier (Großenhausen) gelang diese tolle Leistung jeweils einmal.

Nach diesem Wettkampftag steht die Mannschaft des Schützenvereins Petersberg ungeschlagen mit 12:0 Punkten an der Spitze der Hessenliga. Jana Heck führt mit einem bisher erzielten Rundenschnitt von 396,33 Ringen die Rangliste der besten Schützen an.

Fazit dieses Schießtages: Unsere Mannschaft hat mit diesem Doppelerfolg einen großen Schritt in Richtung Gewinn der Meisterschaft in der Hessenliga gemacht!

Aktualisiert ( Montag, den 14. November 2016 um 18:57 Uhr )
 
Ehrenabend PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 23. November 2016 um 17:29 Uhr

Alle geehrt...
Frank Urspr...
"So Ehre denn, wem Ehre gebührt" (Goethe – Faust I) - unter diesem Motto führte der Schützenverein Petersberg am 18.11.2016 im festlich eingedeckten Schützenhaus Petersberg seinen ersten Ehrenabend durch. Geehrt wurden Sportschützen für ihre großen Erfolge in den letzten beiden Jahren bei den hessischen und den deutschen Meisterschaften sowie langjährige Mitglieder, welche sich um den Verein verdient gemacht haben.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den ersten Vorsitzenden Frank Urspruch überbrachte der Ortsvorsteher Herr Hartwig Blum Grußworte der Gemeinde und ging in einer kurzweiligen Rede auf das Thema „Ehrenamt“ ein.

Im Anschluss an ein gemeinsames Essen erfolgten die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit. Geehrt wurden

10 Jahre Mitglied: Jana Heck, Christian Müller und Gerhard Ritz.
25 Jahre Mitglied: Sabrina Ruhnau und Augustin Goldbach.
40 Jahre Mitglied: Heike Arens und Cornelia Emmert.
50 Jahre Mitglied: Felix Gaul II, Albert Kircher, Werner Noll und Michael Traut
60 Jahre Mitglied: – Vereinseintritt kurz nach der Wiedergründung – Horst Müller

Hierbei ging der erste Vorsitzende jeweils kurz auf interessante geschichtliche Details aus den jeweiligen Eintrittsjahren ein.

Eine besondere Ehrung nahm der Kreisschützenmeister des Schießkreises 61 Fulda Wolfgang Wahl vor. Er ehrte einige langjährige Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes. Michael Döllinger, Peter Derbort, Anja Heck, Werner Heck, Otmar Bug und Frank Urspruch wurden für ihre Verdienste mit der goldenen Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Die Königscheiben der Schützenkönige 2011 (Otto Klüber) und 2012 (Frank Urspruch) überreichte Werner Heck in seiner Eigenschaft als 2. Vorsitzender und Vertreter von Frank Urspruch.Anschließend erfolgten die Ehrungen für sportliche Erfolge, hierbei bekamen die Geehrten neben einem kleinen Präsent auch noch ein Röhrchen mit individuell gestalteten M&Ms welche mit „Meisterschütze“ und SV 1932 bedruckt waren.

Ehrungen für gewonnene Medaillen bei den hessischen Meisterschaften bzw. Hessenmeistertitel gingen an Anja Heck, Erwin Larbig, Jan Gorny, Hartmut Hasse Hermann Herschbach, Peter Derbort, Ernst Schroth, Brigitte Müller und Brunhilde Thewes. Der letztgenannten Schützin gelang es 11 Medaillen auf Hessenebene zu gewinnen.

Die erste Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins Petersberg konnte sich in der Wettkampfsaison 2015 die Hessische Vizemeisterschaft sichern. Zum Einsatz kamen: Michael Döllinger Theresa Frischkorn, Albert Heck, Anja Heck, Jana Heck, Mona Heck, Annika Heck und Sarah Martinez. Eine entsprechende Ehrung erfolgte ebenfalls an diese erfolgreichen Mannschaftsschützen.

Der Höhepunkt des Abends waren selbstverständlich die Ehrungen der Schützen, welche nicht nur Medaillen und Titel bei den Hessenmeisterschaften gewonnen haben, sondern zusätzlich auch noch bei den deutschen Meisterschaften Medaillen und Titel sammeln konnten.

Hierbei waren erfolgreich: Leah Faust, Luisa Günther, Jasmin Busse, Jasmin Fippl, Jasmin Spahn, Herbert Müller, Johanna Trip, Mona Heck und Jana Heck. Mit 10 bzw. 11 Medaillen waren die Heck-Schwestern hierbei die erfolgreichsten Medaillensammler.

Nach Beendigung des offiziellen Teils erfolgte noch ein „gemütliches Beisammensein“.

Der erste Vorsitzende richtete seinen Dank an alle Helfer, welche zum Gelingen einer hervorragenden Feierstunde beigetragen haben!

Aktualisiert ( Mittwoch, den 23. November 2016 um 17:54 Uhr )
 
Erste Luftgewehrmannschaft nach erneutem Doppelerfolg weiterhin ungeschlagen PDF Drucken E-Mail
  
Sonntag, den 06. November 2016 um 20:24 Uhr

Erste Luftg...
Am Sonntag den 23.10.2016 erfolgte die Durchführung des zweiten Wettkampftages in der Luftgewehr Hessenliga. Die erste Luftgewehrmannschaft hatte wiederum Heimrecht, sodass die Wettkämpfe erneut im Schützenhaus Petersberg ausgetragen wurden. Die Petersberger Schützen hatten um 10. 00 Uhr gegen die Schützen des SV Wallenrod und um 15.15 Uhr gegen die des SC Windecken anzutreten.

Bei Wettkampfstart konnten weder die Schützen noch die zahlreichen Zuschauer erahnen, welche spannungs- und emotionsgeladene Zeit vor ihnen liegen sollte. Der Spannungsbogen hätte von der Dramaturgie nicht größer sein können.

Zunächst spulte die an Position eins gesetzte Jana Heck, mit der von ihr bekannten hohen Geschwindigkeit, ihr 40-Schussprogramm routiniert und souverän ab. Sie erzielte ein Spitzenergebnis von 398 von 400 möglichen Ringen. Hierbei gelang es ihr zwei Zehnerserien mit 100 Ringen zu erzielen! Kurze Zeit später hatte auch ihre Schwester, die an Position drei gesetzte Mona Heck ihren Wettkampf beendet. Mit den von ihr erzielten hervorragenden 394 Ringen – eine Zehnerserie mit 100 Ringen – hatten die Heck-Schwestern den SV Petersberg erwartungsgemäß mit zwei zu null Punkten in Führung geschossen. Alles sah nach einem sicheren Erfolg aus!

Als Michael Döllinger – gesetzt auf Position vier – mit 380 Ringen seinen Punkt gegen die Schützin aus Wallenrod verlor, betrug der Punktezwischenstand nur noch zwei zu eins und das Drama nahm langsam Fahrt auf.

Theresa Frischkorn - gesetzt auf Position 5 - war schwach gestartet, konnte im Endspurt mit ihrer nachlassenden Gegnerin jedoch noch gleichziehen. 372 zu 372 Ringe bedeuteten ein Stechen. Die Schützin aus Wallenrod erzielte hierbei eine „10“ Theresa Frischkorn eine „9“. Die Gegnerin gewann somit diesen Punkt und das Zwischenergebnis war nunmehr zwei zu zwei.

Auf Position 2 trieben sich Johanna Tripp (Petersberg) und Selina Kraus (Wallenrod) auf hervorragende 392 Ringe, wobei Johanna Tripp, dank einer Steigerung in der zweiten Wettkampfhälfte, ebenfalls ein Stechen erzwingen konnte.

Im Rahmen dieses Stechens stieg die Spannung im Schützenhaus ins unermessliche. Die Schützinnen trugen hierzu das Ihrige in erheblichem Maße bei. Bis das Ergebnis feststand benötigen beide drei Stechschüsse. Während sie bei den ersten beiden Schüssen jeweils ringgleich waren, schoß Johanna Tripp beim dritten Stechen eine „10“ und ihrer Gegnerin eine „9“. Der Jubel bei den Petersberger Schützen und dem Anhang, worin sich die gesamte aufgestaute Spannung entlud, war riesengroß!

Der zweite Vergleich des Tages nunmehr mit den Schützen des SC Windecken gestaltete unsere Mannschaft ganz souverän. Mit einer Steigerung des Gesamtergebnisses aus dem Vorkampf auf nunmehr 1949 Ringe (bisheriges Bestergebnis) gegenüber 1928 Ringen von Windecken konnte dieser Wettkampf mit vier Einzelpunkten klar gewonnen werden (Endstand 4 : 1).

Beste Schützin war wiederum Jana Heck mit 397 Ringen. Hierbei erzielte sie erneut zwei 100er Zehnerserien. Jeweils eine 100er Zehnerserie schossen Johanna Tripp (392 Ringe), Mona Heck (393 Ringe) und Michael Döllinger (386 Ringe).

Michael Döllinger konnte sich gegenüber dem Vorkampf um sechs Ringe Theresa Frischkorn (381 Ringe) gar um neun Ringe steigern!

Fazit dieses Schiesstages: Die Petersberger Mannschaft bleibt ungeschlagen!

Für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sowie für Bewirtung und Verköstigung sorgten wiederum fleißige Helfer. Hierfür ein Dank des Vorstandes.

Aktualisiert ( Montag, den 07. November 2016 um 17:40 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 14

Termine

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30

Facebook

Mitglieder online:

Keine
Copyright © 2017 Schützenverein 1932 e.V. Petersberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.