Schützenverein 1932 e.V. Petersberg

Willkommen beim Schützenverein 1932 e.V. Petersberg
Wettkampfsaison 2012 beendet PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 24. Januar 2013 um 20:43 Uhr

Die Luftgewehr- und Luftpistolenschützen des Schützenvereins Petersberg haben ihre Wettkampfsaison beendet. Es war eine Saison mit hervorragenden Ergebnissen und beachtlichen Erfolgen.

Die erste Luftgewehrmannschaft sicherte sich in der Wettkampfklasse Oberliga Ost punktgleich mit dem Sieger aus Wallenrod den zweiten Platz. Der Mannschaft gelang es dem Meister die einzige Niederlage der Saison beizubringen. Desweiteren schaffte sie mit einem Spitzenergebnis am sechsten Wettkampftag von 1555 Ringen das höchste in dieser Klasse geschossene Resultat. Michael Döllinger belegte mit einem geschossenen Rundenwettkampfdurchschnitt von 387,57 Ringen Platz zwei in der Gesamtwertung. Bei den besten Einzelschützen konnte er sich fünfmal und Anika Heck einmal platzieren.

Die zweite Mannschaft Luftgewehr – das Aushängeschild, der im Moment im Schiesskreis Fulda an den Start gehenden Mannschaften - sicherte sich in der Grundklasse 1 mit einem „Start/Ziel Sieg“ die Meisterschaft mit 20:0 Punkten. Neben der Tatsache, dass kein Wettkampf verloren ging, schaffte die Mannschaft das beste Einzelergebnis (1512 Ringe), das höchste Gesamtergebnis (14935 Ringe) aller teilnehmenden Mannschaften und stellte mit Jana Heck die beste Einzelschützin (Durchschnittsergebnis 386 Ringe). Bei den besten Einzelschützen konnte sie sich zehnmal (!!!), Albert Heck dreimal und Tomas Müller I, Sarah Martinez und Benedikt Weber jeweils einmal platzieren.

Die dritte Luftgewehrmannschaft lies zeitweise mit guten bis sehr guten Ergebnissen aufhorchen. Dank eines glücklich gewonnenen letzten Wettkampfes sicherte sie sich mit 12:8 Punkten noch einen hervorragenden zweiten Platz und somit den Titel des Vizemeisters. Bei den besten Einzelschützen konnte sich Benedikt Weber fünfmal, Werner Heck, Thomas Müller II und Sarah Martinez jeweils einmal platzieren.

Für die vierte Luftgewehrmannschaft - die Nachwuchsmannschaft des Vereins verstärkt mit erfahrenen Schützen - trifft zu „Stark angefangen, dann aber leider eingebrochen“. Mit 4:12 Punkten konnte die Mannschaft die Klasse nicht halten und muss absteigen. Bei den besten Einzelschützen konnten sich Resi Schmitt zweimal und Maria Ritz einmal platzieren.

Nach einigen Jahren der Auszeit konnte der Schützenverein Petersberg wieder eine Luftpistolenmannschaft ins „Rennen“ schicken. Diese zeigte sich in der Grundklasse 2 gleich von der besten Seite. Ungeschlagen mit 16.0 Punkten, mit dem höchsten Klassenergebnis (10874 Ringe), dem höchsten Einzelergebnis (1394 Ringe) und dem besten Einzelschützen (Thomas Busch) fuhr man souverän die Meisterschaft ein und steht als Aufsteiger fest.

Der Vorstand dankt allen Mannschaftsschützen für ihre aktive und
erfolgreiche Teilnahme an der diesjährigen Wettkampfsaison.

 
Herbert Müller Deutscher Vizemeister PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 24. Oktober 2012 um 09:22 Uhr

Bei den Deutschen Meisterschaften am 20./21.10. 2012 in Dortmund belegte Herbert Müller in der Disziplin Luftgewehr Auflage Senioren B den 2. Platz und sicherte sich somit die Deutsche Vizemeisterschaft.

Nachdem Müller im Vorkampf 300 Ringe von 300 möglichen Ringen erzielt hatte, lieferte er sich im Finale mit 8 weiteren Schützen – welche ebenfalls 300 Ringe geschossen hatten – einen spannenden Finalkampf, welcher ihm letztendlich den zweiten Platz bescherte. Trotz der Freude über den großen Erfolg bleibt von dem Finaldurchgang ein schaler Beigeschmack. Nach dem siebten Ausscheidungsschuss führte ein technischer Defekt im Computerprogramm – mit Müller zu diesem Zeitpunkt auf Platz 1 - zu einer zehnminütigen Wettkampfunterbrechung. Nach Wiederaufnahme des Wettkampfes fand der spätere Deutsche Meister Wolfgang Schüler (Homburger SGes.) besser zurück in das Geschehen und konnte den Petersberger Schützen sozusagen auf der Zielgeraden noch abfangen. Nichts desto trotz herrschte im Petersberger Lager Jubelstimmung nach diesem großen Erfolg.

Weitere Petersberger Teilnehmer in diesem Wettkampf waren Hartmut Hasse (mit sehr guten 298 Ringen )und Karl-Heinz Giebel (mit 271 Ringen).

In der Disziplin Luftgewehr Auflage Senioren A konnte Petersberg I in der Besetzung Hermann Herschbach (297 Ringe), Erwin Larbig (298 Ringe) und Brunhilde Thewes (298 Ringe) von 225 gestarteten Mannschaften mit einem Gesamtergebnis von 893 Ringen einen hervorragenden sechsten Platz belegen. Petersberg II in der Besetzung Peter Derbort (289 Ringe), Barbara Jamroz (294 Ringe) und Resi Schmitt (294 Ringe) belegte einen respektablen Platz im Mittelfeld.

Die Deutschen Meisterschaften in der Disziplin Kleinkaliber Auflage wurden in der Zeit vom 05. – 07. 10. 2012 in Hannover durchgeführt. Hier belegte Herbert Müller als zweitbester Vertreter des Hessischen Schützenverbandes mit 292 Ringen den 20. Platz.

In der Klasse Senioren A erzielten Erwin Larbig 289 Ringe, Hermann Herschbach 287 Ringe und Brunhilde Thewes 289 Ringe. Mit einem Gesamtergebnis von 865 Ringen belegte die Petersberger Mannschaft Rang 12 von 42 gestarteten Mannschaften.

Der Vorstand beglückwünscht den äußerst erfolgreichen Schützen Herbert Müller zu seiner Silbermedaille und die anderen zu ihren Ergebnissen mit einem „Gut Schuss“. Wieder einmal haben die „Senioren“ den Schützenverein Petersberg auf nationaler Ebene hervorragend vertreten.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 24. Oktober 2012 um 10:29 Uhr )
 
Petersberger Schützen bei den Deutschen Meisterschaften in München PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 27. September 2012 um 20:41 Uhr

In der Zeit vom 02.09. bis 09.09.2012 nahmen Petersberger Schützen an den Deutschen Meisterschaften in München teil. Die Meisterschaften wurden traditionell in den Olympia-Sportstätten Garching-Hochbrück durchgeführt.

Jana Heck belegte in der Disziplin Luftgewehr Dreistellung in der Schülerklasse mit 579 Ringen einen guten Platz im Mittelfeld. Noch besser lief es bei ihr in der Disziplin Luftgewehr. Hier belegte sie ringgleich mit der vor ihr positionierten Schützin Platz 12 und schrammte ganz knapp an Deutschlands Top -Ten vorbei (beide Starts für den Schützenverein Traisbach im Rahmen unser Jugendkooperationen). Am letzten Wettkampftag der diesjährigen Deutschen Meisterschaften gelang ihr allerdings noch eine Spitzenleistung. Zusammen mit Luisa Günther (Lanzenhain) und Anna Fischer (Steinbach) gelang Jana Heck, diesmal für den Schützenverein Steinbach schießend, der Gewinn der Mannschafts-Silbermedaille und somit der Deutschen Vizemeisterschaft in der Disziplin Luftgewehr.

Mit der Besetzung Marc Krause, Thomas Vonderau und Sebastian Happ konnten unsere Jugendlichen in der Disziplin KK Sportgewehr 3 X 20 Schuss einen Platz im Mittelfeld belegen.

Fazit für unsere Jugendlichen: München war allemal - sei es um neue Eindrücke zu sammeln, ob im Wettkampf oder bei einer solchen Großveranstaltung - eine Reise wert!

Bereits ein Routinier in Sachen Teilnahme Deutsche Meisterschaft ist unser Spitzenschütze Michael Döllinger. Mit mehreren Starts auf den diesjährigen Meisterschaften (nach erfolgten Qualifikationen) stellte er wiederum nicht nur seine sportliche Vielfältigkeit sondern auch sein Können unter Beweis.

Gelungen ist es ihm diesjährig, sich in den Disziplinen Luftgewehr 60 Schuss, KK Gewehr 100 Meter sowie KK Sportgewehr 3 x 20 Schuss zu qualifizieren. Die Platzierungen in den Disziplinen KK 100 Meter und Luftgewehr lagen – nach sehr guten Ergebnissen – im vorderen Drittel des Feldes. Im KK Sportgewehr wurde mit geschossenem gutem Ergebnis – unter Berücksichtigung der hohen Leistungsdichte – ein beachtlicher Mittelfeldplatz erreicht.

Georg Erk – ebenfalls „Deutsche Meisterschaften“ erfahren – konnte sich in der Disziplin Olympische Schnellfeuerpistole mit seinem Ergebnis ebenfalls eine gute Platzierung sichern.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 27. September 2012 um 22:45 Uhr )
 
Großer Andrang beim Tag der offenen Tür im Schützenhaus Petersberg PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 18. Oktober 2012 um 13:06 Uhr

Im Rahmen des „Wochenendes der Schützenvereine“ öffnete am Sonntag, den 07. Oktober neben deutschlandweit 4300 weiteren Vereinen auch der Schützenverein 1932 e.V. Petersberg seine Türen.

Die Resonanz auf die verteilten Flyer und die Werbung im Amtsblatt Petersberg war überwältigend. Bereits zu Beginn war das Schützenhaus gut besucht. Die Luft- und Kleinkaliber- Gewehr Disziplinen wurden vom Petersberger Schützennachwuchs demonstriert, während zwei Pistolenschützen den richtigen Umgang mit der Luftpistole erklärten.

Besonderes Besucherinteresse fand die Demonstration der elektronischen Kleinkaliber Standanlage und das Schießen mit verschiedenen Pistolen auf dem 25m Pistolenstand. Hierbei wurden - neben der Sportpistole - auch größere Kaliber ausprobiert.

Natürlich blieb es nicht nur bei Demonstrationen und Erklärungen. Die Gäste hatten - nach entsprechender Einweisung – auch die Möglichkeit, mit der Unterstützung erfahrener Schützen einige Disziplinen selbst auszuprobieren. Ob mit dem Luftgewehr, der Luftpistole, dem KK-Gewehr oder der Sportpistole – im Laufe des Tages wurden einige Schuß abgegeben.

Bei gratis Kaffee und Kuchen wurden von den anwesenden Schützinnen und Schützen viele Fragen - zum Teil auch kritische - rund um den Schießsport beantwortet.

Viele Besucher zeigten sich im Nachhinein sehr überrascht über die Möglichkeiten, die der Schützenverein seinen Mitgliedern bietet. Auch die Vielfalt der geschossenen Disziplinen, die zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen und besonders das notwendige sportliche Können brachten den ein oder anderen zum Staunen.

Die Petersberger Schützinnen und Schützen stehen natürlich auch außerhalb von Veranstaltungen gerne für Fragen oder Probetrainings zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Aktualisiert ( Donnerstag, den 18. Oktober 2012 um 15:29 Uhr )
 
Winfried Gaul (Familienkreis) Gemeindekönig 2012 PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 26. September 2012 um 11:56 Uhr

Gemeindekön...
Nachdem am Samstag den 01.09.2012 im Anschluss an einen Sektempfang im Schützenhaus die neuen Königsfamilien des Schützenvereins proklamiert waren – einschließlich einer Ehrung von sportlich erfolgreichen Petersberger Schützen – und vor dem großen Festzug am Sonntag den 02.09.2012, erfolgte die Bekanntgabe des Gemeindekönigs und des Gemeindejugendkönigs im Rahmen des sonntäglichen Frühschoppens als weiterer Höhepunkt des diesjährigen Schützenfestes.

Zur Eröffnung des Frühschoppens begrüßte der zweite Vorsitzende Wolfgang Wahl die neuen Königsfamilien, die Gäste, die Abordnungen der Petersberger Vereine (15 an der Zahl einschließlich des Polizeichores Fulda) und als Vertreter der Gemeinde Petersberg die Herrn Hartwig Blum und Michael Will.

Die Bekanntgabe der diesjährigen Pokalsieger, der erfolgreichen Einzelschützen sowie der Gewinner des Mannschaftswettbewerbs und des Gemeindekönigs/Jugendkönigs einschließlich der Gemeindekönigsfamilien erfolgte in bewährter Manier durch Anja Heck. Auch in diesem Jahr ist es ihr durch geschicktes Taktieren gelungen, den Spannungsbogen betreffend der Verkündung der Sieger bis zum Zerreißen zu spannen.

Zu Beginn der Preisverleihung machte sie darauf aufmerksam, dass in diesem Jahr 160 Personen der verschiedenen Vereine zum „Pokalschießen“ am Start waren und um Pokalsieg und Königswürde wetteiferten. Den Dank des Schützenvereins für diese großartige Teilnehmerzahl gab Anja Heck an die Anwesenden weiter.

Im Einzelwettbewerb der Jugend konnte sich bei den Mädchen (10 Teilnehmer) Veronika Schmitt vom Musikverein den Pokal als beste Einzelschützin mit 41 Ringen sichern. Bei den Jungen (25 Teilnehmer) setzte sich der Einzelsieger Etienne Scheel (Heimatverein) mit 45 Ringen (2 Ringe vor dem Nächstplatzierten) als Pokalsieger an die Spitze des Teilnehmerfeldes.

Den Wanderpokal der Jugend sicherte sich in diesem Jahr mit 126 Ringen souverän die Jugend des Heimatvereins. Platz 2 belegte die Jugendfeuerwehr mit 121 Ringen knapp, vor der Jugend des Musikvereins (120 Ringe).

Im Einzelwettbewerb der Erwachsenen bei den Damen (20 Teilnehmer) scheint Platz 1 abonniert zu sein. Katja Gaul (Kolping) war mit überzeugenden 47 Ringen wiederum erfolgreich.

Bei den Herrn (95 Teilnehmer) setzte sich Michael Schmitt (Heimatverein) mit sehr guten 48 Ringen an die Spitze des Feldes und sicherte sich den Einzelsieg. Ringgleich auf Platz 2 und 3 folgten Rainer Leibold (TVP) und der Vorjahressieger Raphael Weber (Rhönklub). Beide hatten einen schlechteren Königsschuss als der Erstplatzierte abgegeben.

Den Mannschaftswanderpokal sicherte sich in diesem Jahr mit einem hervorragenden Gesamtergebnis von 187 Ringen der Turnverein! Die Plätze 2 und 3 belegten ringgleich mit 179 Ringen der Heimatverein und der Rhönklub.

Auf den weiteren Plätzen folgten Feuerwehr, CDU, CVP, CWE, Kolping, RSV, SG Petersberg, SPD, Musikverein, Familienkreis, AWO (erstmals dabei).
Nachdem Pokale und Erinnerungsurkunden übergeben waren näherte sich das Programm dem letzten Höhepunkt, nämlich die Bekanntgabe der Gemeindekönigsfamilien.

Während der Bekanntgabe der nur knapp Gescheiterten verstand es Anja Heck immer wieder sehr geschickt die Spannung zu erhöhen.

Gemeindejugendkönig anlässlich des Schützenfestes 2012 wurde Laurenz Heil vom Heimatverein. Der neue Jugendkönig hatte als Einziger im laufenden Wettbewerb eine „10“ geschossen! Ihm zur Seite stehen seine beiden Jugendritter Lukas Wingenfeld (1. Ritter/Musikverein) und Philipp Krieg (2. Ritter/ebenfalls Musikverein). Die Proklamation der Gemeindejugendkönigsfamilie erfolgte durch die Jugendkönigsfamilie des Schützenvereins.

Hinsichtlich der Bekanntgabe der Gemeindekönigsfamilie griff Anja Heck auf die sich bereits in den letzten Jahren bewährte und nunmehr bekannte Verfahrensweise zurück, wobei zum Schluss die drei Besten – welche die Königsfamilie bilden - übrig bleiben und vor den Vereinsabordnungen und den Gästen stehen. Weder ihnen noch allen Anwesenden ist jedoch bekannt, wer den besten Schuss abgegeben hatte und somit Gemeindekönig 2012 wird.

Unter dem Jubel der Anwesenden lüftete Anja Heck dann das Geheimnis:

Den besten Schuss bei den Erwachsenen abgegeben hat und somit Gemeindekönig des Jahres 2012 ein „alter“ Petersberger nämlich

Winfried Gaul vom Familienkreis.

Ihm zur Seite stehen

die Gemeinderitter Martin Müller (Feuerwehr) und Andreas Brzoza (RSV).

Die Inthronisierung erfolgte durch den diesjährigen Schützenkönig des Schützenvereins, Frank Urspruch.
Der Schützenverein Petersberg und die amtierende Königsfamilie bedanken sich auf diesem Wege bei den gemeindlichen Gremien, welche durch ihr Erscheinen am Schützenfest zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Ein weiterer und besonderer Dank geht auch in diesem Jahr wiederum in Richtung der Petersberger Vereine, welche durch ihre große Teilnahme, u. a. am Pokalschießen und am Festzug, ihre Solidarität mit dem Schützenverein bekundet und somit das Ihrige zur Gestaltung eines schönen Festes beigetragen haben.

Abschließend ein besonderer Dank an Pfarrer Jan Kremer für die feierliche Gestaltung der hl. Messe sowie an die Mitglieder des Polizeichores Fulda und unserer Schützenmusikanten.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 26. September 2012 um 13:15 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 15

Termine

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Mitglieder online:

Keine
Copyright © 2018 Schützenverein 1932 e.V. Petersberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.