Schützenverein 1932 e.V. Petersberg

Willkommen beim Schützenverein 1932 e.V. Petersberg
Werner Heck zum neuen Schützenkönig proklamiert / Elke Hohmann Gemeindekönigin 2013 PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 16. Oktober 2013 um 09:35 Uhr

Gemeindekön...
Am Wochenende vom 07. Bis 08. September 2013 veranstaltete der Schützenverein 1932 e.V. Petersberg sein traditionelles Schützenfest in und um das Schützenhaus in Petersberg.

Am Samstagabend konnte der 1. Vorsitzende Frank Urspruch sehr viele Schützinnen und Schützen befreundeter Vereine begrüßen. Der geschmückte Festsaal war kurz vor Beginn der Veranstaltung  bereits so gefüllt, dass noch einige Tische und Stühle herangeschafft wurden, damit jeder der so zahlreich erschienen Gäste auch einen Sitzplatz bekommen konnte.

Im Laufe des Abends wurden zahlreiche Schützinnen und Schützen für Ihre Erfolge bei den diesjährigen Hessischen und Deutschen Meisterschaften geehrt und vom Verein – für ihren erfolgreichen Einsatz – mit einem kleinen Präsent überrascht.  Leider konnten nicht alle erfolgreichen Schützen an diesem Abend anwesend sein, so dass der erste Vorsitzende zusammen mit dem Kreisschützenmeister Wolfgang Wahl „nur“ 28 Hessische und 7 Deutsche Medaillen präsentieren konnte. Besonders großer Applaus ertönte bei der Vorstellung der Doppelgold Mannschaftsgewinner Jana Heck, Jasmin Busse und Jasmin Fippl.

Nach der Verabschiedung der scheidenden Königsfamilien folgte das Highlight des Abends: Die Proklamation der neuen Schützenkönigsfamilien 2013. Zum dritten Mal nach 1984 und 1990 konnte Werner Heck die Schützenkönigswürde erringen. Ihm zur Seite steht in diesem Jahr sein Bruder Albert Heck als 2. Ritter und Erwin Müller als 1. Ritter. Die Jugendkönigsfamilie wird in diesem Jahr von Christian Müller angeführt. Erster Jugendritter wurde Jana Heck und zweiter Jugendritter Robin Stupp. Nach der eigentlichen Proklamation, ergriff der frisch proklamierte erste Ritter Erwin Müller das Wort und hielt eine kurze, jedoch sehr bewegende, emotionale Rede.

Der Sonntagmorgen startete für die Petersberger Schützen ganz traditionell mit dem Königswecken. Die anwesenden Schützenmusikanten und mehrere Böllerschüsse haben mit Sicherheit nicht nur den König sondern auch einen Teil der gesamten Kerngemeinde zum Schützenfestsonntag geweckt.

Unter der Beteiligung des Polizeichores Fulda und den Schützenmusikanten fand im Anschluss an das Königswecken – wie bereits in den Vorjahren auch – ein ganz besonderer Gottesdienst in der Rabanus-Maurus-Kirche statt.

Beim anschließenden Frühschoppen im Schützenhaus wurde dem Chorleiter des Polizeichors Fulda, stellvertretend für den gesamten Polizeichor Fulda, die Hessische Verdienstnadel in Silber verliehen. Bei der Verleihung bedankte sich Frank Urspruch in seiner Funktion als 1. Vorsitzender bei allen Mitgliedern des Polizeichors Fulda für die seit Jahren bestehende hervorragende Zusammenarbeit und die Mitgestaltung des Festgottesdienstes.

Gespannt warteten die, in der Zwischenzeit eingetroffenen, Petersberger Vereine auf die Bekanntgabe der Gewinner des Bürgermeister-Hillenbrand-Gedächtnis Pokals und natürlich auch auf die neuen Gemeindekönigsfamilien. In ihrer gewohnt charmanten und witzigen Art, führte Anja Heck die Preisverleihungen und die Bekanntgabe der diesjährigen Gemeindekönigsfamilien durch.

Pokale wurden in folgenden Kategorien ausgeschossen:

Bestes Mädchen: Ricarda Hamperl vom Musikverein
Bester Junge: Ferdinand Koch vom  Heimatverein
Beste Schützin: Katja Gaul von der Kolpingfamilie
Bester Schütze: Christoph Schmitt vom Heimatverein

Zur Bekanntgabe der neuen Gemeindekönigsfamilien durften wieder alle Teilnehmer nach vorne und sich erst nach Nennung ihres Namens zurück zu ihren Plätzen begeben. Nach großer Anspannung der immer kleiner werdenden Gruppe standen die neuen Gemeindekönigsfamilien endlich fest:

Gemeindekönigin: Elke Hohmann (SPD)
1. Gemeinderitter: Thomas Ruppel (Rhönklub)
2. Gemeinderitter: Markus Heil (Heimatverein)

Gemeindejugendkönig: Lukas Wingenfeld (Musikverein Petersberg)
1. Gemeindejugendritter: Niklas Röbig (Heimatverein)
2. Gemeindejugendritter: Alexandra Schmitt (SPD)

Unter dem Jubel der anwesenden Gäste wurde die Proklamation durch die jeweiligen Pendants der Petersberger Schützenkönigsfamilie gleich im Anschluss durchgeführt.

Gegen 14.00 Uhr setzte sich – bei mittlerweile bestem Wetter – der Festzug vom Rathausplatz zum Schützenhaus in Bewegung.  Begleitetet vom Musikverein Marbach und den Schützenmusikanten Petersberg, traf der Zug gegen 14.30 Uhr im Schützenhaus ein.

Nach der Begrüßung und einer Ordensverleihung durch das aktuelle Petersberger Prinzenpaar des CVP verbrachten die Gäste bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag, während sich die Kinder beim Basteln und Spielen vergnügten.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 16. Oktober 2013 um 17:29 Uhr )
 
Petersberg I verpasst den Aufstieg nur knapp PDF Drucken E-Mail
  
Dienstag, den 15. Oktober 2013 um 12:45 Uhr

Am 12.10.2013 fand in Butzbach der Aufstiegskampf in die Oberliga Ost in der Disziplin Sportgewehr statt. Bereits um 09.45 Uhr machte sich die erste Garnitur der Petersberger Sportgewehrschützen (Albert Heck, Anja Heck, Michael Döllinger und Jana Heck) nach Butzbach auf, um als eine von drei Mannschaften am Aufstiegskampf für die Oberliga Ost teilzunehmen.
Am Anfang verlief der Wettkampf, welcher auf elektronischen KK-Anlagen ausgetragen wurde recht spannend. Insbesondere Michael Döllinger lieferte im Liegend Anschlag mit 98 von 100 möglichen Ringen ein beeindruckendes Ergebnis ab. Im Stehend Anschlag bewies dann einmal mehr Jana Heck ihr großes Talent und schoss 92 von 100 Ringen. Im abschließenden letzten Durchgang – dem Kniend Anschlag – zeigten jedoch gerade die beiden erfahrensten Schützen Nerven – Anja und Albert Heck fanden leider an diesem Tag einfach nicht ihren Rhythmus.
Aufgrund technischer Probleme der Standanlage verzögerte sich dann die Bekanntgabe der Ergebnisse noch ein wenig und am Ende musste sich die Petersberger Mannschaft leider mit 1083 zu 1094 Ringen dem SV Griedel geschlagen geben. Mit ihren Ergebnissen von 283 (Michael Döllinger), 282 (Jana Heck), 264 (Anja Heck) und 254 (Albert Heck) konnten sich die Petersberg dennoch gut gegen die dritte angetretene Mannschaft behaupten, der SG Maintal 1975 e.V. lag mit einem Gesamtergebnis von 1048 Ringen doch deutlich hinter der Petersberger Mannschaft.

Aktualisiert ( Dienstag, den 15. Oktober 2013 um 13:02 Uhr )
 
Ausflug der Petersberger Schützen zu „Point Alpha“ PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 23. September 2013 um 12:32 Uhr

Petersberge...
Auf geschichtsträchtigem Gebiet bewegten sich die Mitglieder des Schützenvereins 1932 e.V. Petersberg am Samstag, den 21. September 2013. Bereits um 10.00 Uhr morgens machten sich 35 Mitglieder und Freunde der Petersberger Schützen auf den Weg nach Point Alpha - zu einer ganz besonderen Führung. Vor Ort wartete bereits der „Reiseleiter“ der Gruppe Dr. Wolfgang Hamberger (ehem. Oberbürgermeister der Stadt Fulda). Mit viel Energie und einem enormen Hintergrundwissen, stellte Dr. Hamberger nicht nur das eigentliche Camp vor – viel beeindruckender waren seine eigenen Erfahrungen aus den Jahren des Kalten Krieges bis hin zur Öffnung der innerdeutschen Grenze. Hier konnten alle Anwesenden einen Hauch gelebte Geschichte erfahren. Nach der Führung im Camp Point Alpha ging es vorbei an der Grenzkonstruktion, weiter zum „Haus auf der Grenze“, in welchem in einer Multimedia Show Berichte zum Mauerfall und zur Grenzöffnung gezeigt wurden. Zum Abschluss der Führung begab sich die Gruppe noch zum Anfang des „Weg der Hoffnung“. Dort ging Dr. Hamberger auf die Entstehungsgeschichte und den tieferen Sinn des Weges ein. Der Schützenverein verabschiedete sich von Dr. Hamberger mit einem kleinen Präsent und einem lautstark anhaltenden Applaus. Alle Anwesenden waren sich einig: Eine solche fachkundige und geschichtsverbundene Führung war für alle ein einmaliges, sehr bereicherndes Erlebnis.


Im Anschluss teilten sich die Gruppen auf, die „reiferen“ Semester machten sich zu einem Rundgang ins thüringische Geisa auf, nach einer Stärkung im Gasthof „Zum goldenen Stern“ wurden unter anderem das aus 49 Glocken bestehende „Carillon“ Glockenspiel genossen und bei schönem Wetter die Stadt erkundet. Die Petersberger Jugend hingegen besichtigte, nach einer umfangreichen Stärkung mit halben Hähnchen, die Getreidemühle in Wallings. Hier sorgten vor allem die Technik und das völlig ohne elektrischen Strom auskommende Mahlverfahren für große Augen und begeisterte Blicke. Gegen 17.00 Uhr waren alle Teilnehmer wieder wohlbehalten - und um einiges an Wissen reicher - zurück in Petersberg.

Aktualisiert ( Montag, den 23. September 2013 um 13:14 Uhr )
 
Tag der offenen Tür im Rahmen von "Ziel im Visier" PDF Drucken E-Mail
  
Montag, den 23. September 2013 um 14:09 Uhr
Flyer Tag der offenen Tür am 06.10.2013
Aktualisiert ( Montag, den 23. September 2013 um 14:25 Uhr )
 
Goldener Abschluss bei den Deutschen Meisterschaften PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 20. September 2013 um 12:26 Uhr

DM 2013 - D...
Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Sportschießen erreichten die Jungschützen des Schützenvereins 1932 e.V. Petersberg hervorragende Platzierungen.

Bereits am 25.08.2013 starteten Sebastian Happ und André Eichler mit dem Luftgewehr in München. Sebastian Happ erreichte mit hervorragenden 582 Ringen einen 14. Platz, während André Eichler den 65. Platz von 101 gestarteten Schützen belegte.

Leider weit hinter seinen Erwartungen zurück, belegte Michael Döllinger mit dem KK-Gewehr auf 100 Meter am Donnerstag, den 28.08. lediglich einen Platz im hinteren Teilnehmerfeld.

Am Samstag, den 31.08.2013 dann das erste von zwei absoluten Highlights aus Petersberger Sicht: In der Schülerklasse (Luftgewehr 3-Stellung) konnte sich die Kooperationsmannschaft aus Jasmin Busse (590 Ringe), Jasmin Fippl (584 Ringe) und Jana Heck (581 Ringe) die Goldmedaille in der Mannschaftswertung für den SV Stärklos sichern! Während dieses Wettkampfes sorgte eine technische Störung beim Luftgewehr von Jana Heck kurzfristig für hohen Blutdruck – weniger bei Jana Heck selbst – als viel mehr bei den mitgereisten Betreuern. Die Störung wurde jedoch von anwesenden Fachleuten sofort bereinigt und der Wettkampf konnte mit kurzer Verzögerung beeindruckend beendet werden.Am gleichen Tag starten auch Thomas Vonderau (580 Ringe), Lea Scherf (579 Ringe) und Marc Krause (584 Ringe) und belegten mit einem Gesamtergebnis von 1743 Ringen einen soliden 9. Platz in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung für den SC Wallroth.

Der Sonntag und damit der letzte Tag für unsere Nachwuchsschützen begann ebenfalls vielversprechend. Thomas Vonderau (382 Ringe), Annika Heck (376 Ringe) und Marc Krause (384 Ringe) starteten für Petersberg und belegten mit dem Luftgewehr (40 Schuss) in der Jugendklasse einen hervorragenden 16. Platz.

Mit dem Luftgewehr startete zum Abschluss das mittlerweile als „Ja-Team“ benannte Trio von Jasmin Busse, Jasmin Fippl und Jana Heck. Ein paar Minuten nach dem Ende eines äußerst spannenden Wettkampfes stand fest: GOLD für Petersberg. Jasmin Busse (196 Ringe), Jana Heck (194 Ringe) und Jasmin Fippl (193 Ringe) konnten somit ihren zweiten Mannschaftstitel in Empfang nehmen. Auch die Einzelplatzierungen können sich mehr als sehen lassen: Mit den grandiosen 196 Ringen sicherte sich Jasmin Busse die Bronzemedaille in der Einzelwertung, Jana Heck lag auf Platz 8 und Jasmin Fippl auf Platz 15 von 183 gestarteten Schülerinnen!

Am Sonntagabend ließen es sich der Vorstand und etliche Vereinsmitglieder nicht nehmen, die erschöpften aber glücklichen Teilnehmer mit einem Überraschungsempfang im Schützenhaus Petersberg zu feiern. 

Der Schützenverein 1932 e.V. Petersberg möchte sich auf diesem Weg nochmals für die hervorragende Zusammenarbeit mit unseren befreundeten Vereinen bedanken, auch im Schießsport gilt: Kooperation zahlt sich aus!

Aktualisiert ( Freitag, den 20. September 2013 um 14:50 Uhr )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 15

Termine

Letzter Monat September 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2
week 36 3 4 5 6 7 8 9
week 37 10 11 12 13 14 15 16
week 38 17 18 19 20 21 22 23
week 39 24 25 26 27 28 29 30

Facebook

Mitglieder online:

Keine
Copyright © 2018 Schützenverein 1932 e.V. Petersberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.