Schützenverein 1932 e.V. Petersberg

Erstklassige Leistung der Petersberger Schützen PDF Drucken E-Mail
  
Mittwoch, den 06. Februar 2019 um 11:25 Uhr

Es ist noch kein ganzes Jahr her, da waren die Mitglieder des Schützenvereins völlig aus dem Häuschen, weil ihre 1. Luftgewehr-Mannschaft den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft hatte. Man freute sich und die Mannschaft nahm sich vor, ihr bestes zu geben und möglichst viel Spaß bei den Wettkämpfen zu haben. Es ging darum, viele Eindrücke und Erfahrungen mitzunehmen, denn niemand konnte vorher sagen, ob der Klassenerhalt gelingen würde. Deshalb nahmen sich die Schützen und Schützinnen der Mannschaft genau dies vor: Den Klassenerhalt.

Der Start in die Bundesliga lief zu Anfang relativ holprig. Die Mannschaft konnte nicht in der Stammbesetzung antreten, aber dennoch mit der Liga mithalten. In der Stammbesetzung errang die Mannschaft zuletzt zwei Siege und tatsächlich einen Relegationsplatz. Ein Aufstieg in die 1. Bundesliga schien Mannschaft, Fans und Verein sehr surreal. Es war aber sofort klar, dass der Verein mit einem Großaufgebot nach Hannover ins dortige Leistungszentrum fahren wird, um an dem Aufstiegswettkampf teilzunehmen. Die Mannschaft rechnete sich keine großen Chancen aus, gab ihr Bestes und ließ sich von den Fans für den Antritt feiern.

Es dauerte nicht lange, da bemerkten die Fans, dass die Mannschaft sich ziemlich gut schlug. Trainerin Anja Heck zog heimlich ihre Hochrechnungen von den Zahlen aller Mannschaften aus der Tasche. „So schlecht sieht es gar nicht aus.“ flüsterte sie und schaute in die Runde. Am Ende des ersten Wettkampfes hatte die Mannschaft 1954 Ringe erreicht; Jasmin Busse 388, Michael Döllinger 391, Jana Heck 394, Mona Heck 387 und Johanna Tripp 394 Ringe. 1954 ist zufällig auch das Jahr der Wiedergründung des Vereins - Ein Zeichen?

Die Mannschaft fand ihren Namen auf dem zweiten Platz hinter den Schützen aus Nordstemmen. Ein Aufstiegsplatz. Jetzt wurden alle kribbelig, Fans wie Mannschaft. Es wäre ja schließlich unglaublich!

Im zweiten Wettkampf lieferte die Mannschaft erneut gut ab. Michael Döllinger schoss knapp an seinem besten Saisonergebnis vorbei. Die Fans fieberten mit, jede Neun sorgte für sorgenvolle Gesichter im Hintergrund. Jasmin Busse erzielte ganz cool 390 Ringe, Michael Döllinger 391, Jana Heck 390, Mona Heck 384 und Johanna Tripp glänzte mit 395 Ringen; insgesamt 1950 Ringe im zweiten Wettkampf. Somit erzielte die Mannschaft ein Gesamtergebnis von 3904 Ringen.

Am Ende des Gesamt-Wettkampfes dauerte es eine Weile bis endlich klar wurde, dass es die Mannschaft tatsächlich geschafft hat. Sie steigt in die 1. Bundesliga auf. Der erste Vorsitzende, Frank Urspruch, wollte sich nicht freuen, bevor er es schwarz auf weiß sehen konnte und brach auf, um sich beim Wettkampfleiter die Ergebnisse drucken zu lassen. Als er strahlend zurückkam, gab es die große Neuigkeit: Die Mannschaft war auf dem ersten Platz; der Aufstieg in die 1. Bundesliga war perfekt.

Mit der Siegerehrung mussten der Wettkampfleiter und seine Assistenten dann noch etwas warten. Der Schützenverein war im Freudentaumel. Da Cornelia Emmert eine Kühltasche mit Sekt in einem der Fan-Busse versteckt hatte, weil sie bei dieser Mannschaft nichts für unmöglich hält, konnten alle Mitgereisten die Mannschaft erst einmal ordentlich hochleben lassen. Ein Durchmarsch von der Hessenliga über die 2. in die 1. Bundesliga kommt wirklich nicht alle Tage vor.


[Die Mannschaft (1. Reihe v.l.n.r. Theresa Frischkorn, Jasmin Busse, Jana Heck, Trainerin Anja Heck, Michael Döllinger, Johanna Tripp und Mona Heck) und die mitgereisten Fans in Hannover] Foto: Sebastian Dänner

Der Aufstieg ist nun bereits einige Tage her, dennoch sind Mannschaft, Trainer, Vorstand und Verein noch immer überrascht. „Es wirkt eben alles noch etwas unwirklich, aber die Planungen für unseren ersten 1. Bundesliga-Wettkampf in heimischen Gefilden laufen auf Hochtouren“, freut sich Vorsitzender Frank Urspruch.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 06. Februar 2019 um 11:45 Uhr )
 

Mitglieder online:

Keine
Copyright © 2019 Schützenverein 1932 e.V. Petersberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.